Tumorschmerzen

Schmerzen bei Patienten mit Krebserkrankungen können tumorbedingt sein z.B. durch Knochen- und Weichteilinfiltrationen, Kompression von Nerven- und Lymphgefäßen oder auch durch abgestorbenes Gewebe.

Auch therapiebedingt z.B. durch Operationen, Strahlen- oder Chemotherapie können starke Schmerzen hervorgerufen werden. Außerdem gibt es Schmerzen, die durch eine Krebserkrankung begünstigt werden, wie z.B. eine Gürtelrose, Pilz- oder bakterielle Infektionen sowie Dekubitalgeschwüre, die ihrerseits Schmerzen verursachen.

Cookie Hinweis: Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Weitere Informationen & Opt-Out: Datenschutzerklärung