Blogbeitrag

Rückenschmerzen – eine deutsche Volkskrankheit?

Laut DAK-Gesundheitsreport 2018 leidet jeder siebte Arbeitnehmer an Rückenschmerzen. Damit ist die Diagnose „Rückenschmerzen“ die zweithäufigste Diagnose für Krankschreibungen in Deutschland.

Schmerz ist nicht gleich Schmerz – so gibt es auch bei Rückenschmerzen verschiedene Ursachen und Arten.

Entstehung und Ursachen

Der menschliche Körper (somit auch der Rücken) ist in seiner Funktionalität auf aktive Bewegungen ausgelegt. Evolutionsbedingt soll der Mensch in Bewegung sein, viel laufen und rennen und auch klettern. Heutzutage verlangen wir von unseren Körpern allerdings häufig Stillstand, dazu zählt langes Sitzen am Schreibtisch oder Stehen. Hinzukommt, dass unsere Leistungsfähigkeit mit zunehmendem Alter abnimmt.

Rückenschmerzen haben ihre Ursache immer in der Muskulatur. Die verlangte Leistung (z.B. langes Sitzen) kann durch die vorhandene Muskulatur nicht erreicht werden. Der Muskel antwortet mit Überforderung und reagiert mit Spannung. Ist der Muskel längerfristig verspannt, so wird die Durchblutung des Muskels gehemmt und Schmerzen sind die Folge.

Zu den Risikofaktoren für Rückenschmerzen gehören:

  • Langes Sitzen im Büro
  • Fehlhaltungen (z.B. das Vorbeugen der Schultern, Hohlkreuz-Haltung), ausgelöst durch zu schwache Muskeln
  • Übertriebener Sport
  • Fehlbelastungen der Wirbelsäule und Gelenke (z.B. durch schweres Heben)
  • Bewegungsmangel
  • Starkes Übergewicht
  • Zunehmendes Alter

Tipps zur Prävention von Rückenschmerzen

Achten Sie, zur Prävention von Rückenschmerzen, auf ausgleichende Aktivitäten neben überwiegend sitzenden Tätigkeiten. Spazieren gehen, Joggen und andere Sportarten können den Rücken entlasten und gleichzeitig die Muskeln stärken. Wichtig: Übertreiben Sie es nicht! Entspannungs- und Erholungsphasen sind genauso wichtig wie Aktivität, denn nur so können sich die Muskeln regenerieren. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung wirkt präventiv gegen Übergewicht.

Die Behandlung von Rückenschmerzen im Schmerzzentrum Schwerte

Sollten die Schmerzen länger als sechs Wochen bestehen oder immer wiederkehren, so bedarf es der ärztlichen Diagnostik. Besonders chronische Rückenschmerzen haben oft vielfältige Ursachen und sollten allumfassend untersucht und behandelt werden.

Schmerzzentrum Schwerte – Ihr Ansprechpartner für Rückenschmerzen in Schwerte. Wenn Sie weitere Fragen zur Schmerzbehandlung haben, rufen Sie uns gerne an.

zurück zur Übersicht

Cookie Hinweis: Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Weitere Informationen & Opt-Out: Datenschutzerklärung